Der Konzertchor

Der Konzertchor Rutheneum wurde im Jahr 1989 parallel zu den Spezialklassen für Musik gegründet. Er setzt sich aus den Musikspezialschülerinnen ab Klasse 11 sowie den -schülern ab Klasse 9 zusammen. Der dadurch ständige Wechsel an Sängerinnen und Sängern stellt den Chor einerseits vor Herausforderungen, ist gleichzeitig jedoch eine seiner größten Besonderheiten. 1994 übernahm Christian K. Frank die musikalische Leitung des gemischten Jugendchors. 


Unter seiner bewährten Leistung erhielt der Chor mehrere Gold- und Silberdiplome sowie 1. Preise bei verschiedenen Wettbewerben in Italien (6x), Ungarn (5x), Griechenland, Tschechien und den Vereinigten Staaten (2x).


Durch exzellentes musikalisches Verständnis, Disziplin und Engagement hat sich der Konzertchor inzwischen als einer der führenden gemischten Jugendchöre in Deutschland profiliert. Neben den Erfolgen bei den Chorwettbewerben sorgte vor allem die innovative Konzertliteratur für Aufsehen. 

Nicht nur das klassische Instrumentarium wird bei Aufführungen mit "neuer Musik" genutzt, sondern auch Elemente der Elektronik und der U-Musik werden auf unterschiedliche Weise eingesetzt.


Eine herausragende Stellung nimmt der "a-cappella - Gesang" in der Auswahl der Chorliteratur ein. Neben der traditionellen Chormusik mit all ihren Facetten wird insbesondere der zeitgenössischen Musik ein würdiger Platz eingeräumt.


Im Jahr 2014 wurde der Konzertchor durch die damalige Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn zum ersten Botschafter der Stadt Gera ernannt. 


 Bilder: René Löffler, Tillman Becker, Andreas Kühn, privat